Nikita Urgach siegt und übernimmt Tabellenführung

Beim zweiten Lauf zum „Racer of the year“ war Nikita Urgach für die Konkurrenz nicht zu schlagen. Der Kölner verwies im Kartcenter Cologne Arnaud Cuvier und Hermann Stippler auf die Positionen zwei und drei. Verlierer des Tages war Norbert Westbomke, der durch einen schlechten Vorlauf seine Führung in der Gesamtwertung einbüßte.

Das hatte sich Westbomke sicherlich ganz anders vorgestellt. Nachdem er beim Auftaktrennen zum „Racer of the year“ noch die maximale Punkteausbeute erlangen konnte, schaffte er es sich mit dem sechsten Rang im Vorlauf dieses Mal nicht für das große Finale qualifizieren. Grund hierfür war eine Kollision mit Matthias Segschneider beim Kampf um den zwischenzeitlich 4. Platz, bei der beide Kart Piloten wertvolle Zeit und Positionen verloren. Den Sieg im ersten Rennen des Tages sicherte sich nach 35 Runden Nikita Urgach vor Imdat Danisan, Horst Wünsch und Arnaud Cuvier.

Heiß umkämpft war auch der zweite Vorlauf. Hier kam es zum Duell zwischen den Widersachern in der Ü40 Meisterschaft, Olav Kullmann und Hermann Stippler. Zwar versuchte Stippler alles um an Kullmann vorbeizukommen, allerdings hielt dieser dem harten Druck bis zum Ziel stand. Peter Hofer und Patrick Staube qualifizierten sich mit den Rängen drei und vier ebenfalls für das große Finale.

Vor dem Showdown stand jedoch zunächst noch das kleine Finale mit den 5.-8. Platzierten aus den beiden Vorläufen an. Westbomke schaffte es seinen Fehler aus dem Vorlauf wieder gut zu machen und sicherte sich hier den Sieg vor Michael Weber und Matthias Segschneider.

Im großen Finale hatte dann erneut Nikita Urgach die Nase vorne. Mit einem soliden Vorsprung von knapp über 5 Sekunden setzte er sich vor Arnaud Cuvier und Hermann Stippler durch. Mit dem Sieg löste Urgach auch Norbert Westbomke an der Tabellenspitze ab und führt nun mit elf Zählern vor Arnaud Cuvier.

„Mit dem zweiten Lauf zum „Racer of the year“ können wir sehr zufrieden sein. Wieder haben sich viele Teilnehmer für das Rennen eingeschrieben, was zeigt, dass die neue Idee wirklich sehr gut ankommt. Urgach hat zwar nun ein gutes Polster, allerdings haben wir anhand von Norbert Westbomke gesehen, wie schnell man wichtige Punkte liegen lassen kann. Spannung ist also auch weiterhin garantiert“, so das Fazit von Günter Aberer.

Community-Race

Reservierungshotline

Unsere Hotline für
Ihren Terminwunsch

Tel: 02236 / 878888
Fax: 02236 / 878889

Online-Gutscheine

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag
13:00 Uhr - 23:00 Uhr

Samstag
11:00 Uhr - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage
10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchungsbestätigung

Nach vorheriger telefonischer Bestätigung können Sie Ihre Buchung bequem online

Sollten Sie eine bereits bestätigte Buchung einmal stornieren wollen

Bitte beachten Sie unsere AGB!