500 Runden Rennen: Spiel, Satz und Sieg für GKK by KSF Team

Das 24h Rennen von Köln 2013 wirft bereits seine Schatten voraus. Im 500-Runden Rennen hatten am vergangenen Wochenende insgesamt zehn Mannschaften die Möglichkeit, sich für den Langstreckenklassiker zweimal rund um die Uhr im Januar zu qualifizieren und sich damit einen der begehrten Startplätze für das Saisonhighlight im Kartcenter Cologne zu sichern.

Pünktlich um 13:00 Uhr schickte Rennleiter Günter Aberer das Teilnehmerfeld auf die Reise. Vor den Piloten standen insgesamt 500 lange Runden, in denen sie sich nicht den geringsten Fehler erlauben durften und das Kart am absoluten Limit bewegen mussten. Der Druck und die Anspannung war bei allen Teilnehmern sichtlich zu spüren, denn das Reglement sah vor, dass nur die besten sechs Teams in der Endabrechnung die Hürde schaffen und sich einen Platz für das 24h Rennen von Cologne 2013 sichern.

Einen ersten Richtwert gaben die Rundenzeiten im freien Training und Qualifying. Hier zeigte die Truppe von GKK by KSF, dass der Sieg beim 500 Runden Rennen nur an ihnen vorbei gehen sollte. In beiden Sessions konnte das Team von Tilman Baldauf die Bestzeit herausfahren. Das Fahrertrio Sebastian Breitbach, Patrick Huhnen und Nikita Urgach (dem Meisterschaftsführenden des Racer of the year), war auch im Rennen nicht zu stoppen. Von Anfang an nahmen sie das Zepter in die Hand und triumphierten mit einem souveränen Start-Ziel Erfolg und drei Runden Vorsprung. Auch Rennleiter Günter Aberer zog den Hut vor dieser atemberaubenden Leistung: „Dem Team von Tilman Baldauf kann man nur gratulieren. Es war wirklich eine beeindruckende Vorstellung, nicht nur das Rennen, sondern auch alle Trainingsläufe zu gewinnen.“ Zudem konnten Patrick Huhnen und Sebastian Breitbach die Tagesbestzeit von 25,30 sec. in den Asphalt brennen. Mit diesem Auftritt dürfte die Mannschaft wohl auch mit zu den Topfavoriten beim 24h Rennen von Cologne zu zählen sein und auch den drei erfolgreichen Teams aus dem Vorjahr, die für das Großevent bereits vorqualifiziert sind (All Stars Team Urbat, Wirtz & Hintzen Lackierer und Wlen Next Generation) mächtig einheizen.

Der Kampf um den zweiten Platz war hingegen bis zum Schluss äußerst spannend. Oldtimer Racing und Junior Racing duellierten sich bis zum Fallen der schwarz-weiß karierten Flagge in einem fairen Wettbewerb auf hohem sportlichem Niveau. Beim 500 Runden Rennen mussten sich die jungen Wilden jedoch der älteren, erfahrenen Generation beugen. So setzten sich Walter Erker, Hermann Stippler und Horst Wünsch knapp gegen Janek Simon, Arnaud Cuvier und Silas Näckel durch. Das Ticket für die 24h von Cologne lösten ebenfalls die Mannschaften Sportfabrik, Youngtimer Racing und Fun Team. Knapp an der Qualifikationshürde scheiterten die beiden Teams der SFG Schönau, die KRSC Junioren und das Meister APM Team. Von der zuletzt genannten Truppe war Aberer dennoch positiv überrascht: „Die APM Jungs betrachten den Kartsport als reines Hobby und waren das erste Mal am Start. Dafür haben sie sich wirklich sehr gut geschlagen.“

>> Ergebnis 500 Runden Rennen

Community-Race

Reservierungshotline

Unsere Hotline für
Ihren Terminwunsch

Tel: 02236 / 878888
Fax: 02236 / 878889

Online-Gutscheine

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag
13:00 Uhr - 23:00 Uhr

Samstag
11:00 Uhr - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage
10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchungsbestätigung

Nach vorheriger telefonischer Bestätigung können Sie Ihre Buchung bequem online

Sollten Sie eine bereits bestätigte Buchung einmal stornieren wollen

Bitte beachten Sie unsere AGB!