Erfolgreicher Start des neuen Winterpokals

3 Langstreckenrennen über jeweils 3 Stunden: so sind die Eckdaten des neugegründeten Winterpokals im Kartcenter Cologne. Bereits die Premiere der neuen Meisterschaft verlief sehr vielversprechend. Die zahlreichen Zuschauer entlang der Kartbahn in Köln Rodenkirchen erlebten ein spannendes Rennen mit der maximalen Starterzahl.

Dabei fanden sich in der Starterliste auch die ein oder anderen prominenten Namen wieder. So starteten neben vielen Kartsportspezialisten aus dem „Racer of the Year“ sowie der U40/Ü40 Meisterschaft mit Christopher Brück und Niclas Kentenich auch zwei Profipiloten aus der VLN Langstreckenmeisterschaft in die dreistündige Hatz. Bahnrekordhalter Brück war es auch, der mit einer Rundenzeit von 25,63 sec. im Qualifying sich und seinen beiden Teamkollegen Niclas Kentenich und Niklas Franz für das Team von WLEN Next Generation die Pole Position sicherte. Dicht gefolgt dahinter umrundete die Mannschaft von Pascha Köln (Manfred Schlösser/Marco Bochem/Manfred Fäsler) in ihrer schnellsten gezeiteten Runde die 375 m lange Strecke in 25,75 sec. Die zweite Startreihe bildeten das 3G Team der Senioren (Horst Wünsch/Hermann Stippler) sowie die Truppe von Kogo Racing (Jan Krischer/Rene Goldschmidt/Heiko Kolvenbach).

Das Renngeschehen wurde später in der ersten Rennhälfte von den Mannschaften von WLEN Next Generation sowie den 3G Senioren dominiert. Doch beide Teams bauten hinten heraus ein klein wenig ab. Gerade Hermann Stippler und Horst Wünsch hatten als Fahrerduo über die lange, dreistündige Distanz sichtlich zu kämpfen. Sicherlich werden die beiden erfahrenen Kartpiloten für die zwei noch ausstehenden Läufe zum Winterpokal, wie die anderen Teams auch, einen dritten Piloten auf das Kart nehmen. Die ausgeglichenste Performance legte die Truppe von Pascha Köln an den Tag. Folgerichtig setzten sich Ü40 Meister Manfred Schlösser, Marco Bochem und Manfred Fässler nach 416 Umläufen im Kartcenter Cologne als Sieger durch. Dahinter belegten die 3G Senioren den zweiten Platz vor Kogo Racing, die mit dem dritten Rang ebenfalls den Sprung auf das Podium schafften. Christopher Brück, Niclas Kentenich und Niklas Franz wurden am Ende auf dem sechsten Rang abgewinkt.

„Es war eine super Veranstaltung und ein überaus faires Rennen. Die neuen Reifen haben den Teams unglaublich viel Grip geboten, was sich auch in den Top Zeiten aller Piloten wiederspiegelt. Für die Auftaktveranstaltung hatten wir sage und schreibe 18 Nennungen, obwohl nur 12 Mannschaften zugelassen werden können. Das Interesse war jedoch nicht nur auf Teilnehmerseite sehr groß, auch viele Zuschauer haben sich zum Event eingefunden. So kann es gerne weitergehen“, freute sich Rennleiter Günter Aberer.

Community-Race

Reservierungshotline

Unsere Hotline für
Ihren Terminwunsch

Tel: 02236 / 878888
Fax: 02236 / 878889

Online-Gutscheine

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag
13:00 Uhr - 23:00 Uhr

Samstag
11:00 Uhr - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage
10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchungsbestätigung

Nach vorheriger telefonischer Bestätigung können Sie Ihre Buchung bequem online

Sollten Sie eine bereits bestätigte Buchung einmal stornieren wollen

Bitte beachten Sie unsere AGB!