Konkurrenz eng beisammen-spannendes Finale vorprogrammiert

Christopher Brück, Niklas Franz und Nikita Urgach heißen die Sieger des zweiten Laufes zum Winterpokal. Das Fahrertrio, das unter der Bewerbung WLEN Next Generation an den Start ging, verwies mit einer ausgeglichen starken fahrerischen Leistung die Konkurrenz auf die Plätze.

Bereits im Qualifying war die Truppe rund um den Bahnrekordhalter Christopher Brück und Racer of the Year Champion Nikita Urgach nicht zu stoppen. Eine Rundenzeit von 25,72 sec. bedeutete die Pole Position für das zweite Saisonrennen der neugegründeten Meisterschaft.

„Die Konkurrenz ist wirklich sehr stark. Natürlich sind wir froh, dass es für uns zur Pole Position gereicht hat und wir mit den drei Sonderpunkten für die Gesamtwertung bereits ein paar Zähler auf die Truppe von Pascha Köln gutmachen konnten“, so Brück. Das angesprochene Team, was den ersten Saisonlauf des Winterpokals im Kartcenter Cologne noch gewonnen hatte, musste sich hingegen im Training mit Rang sechs begnügen. Härteste Verfolger von WLEN Next Generation waren schließlich das Team Kuhlmann (Sebastian Breidenbach/Olaf Kullmann) sowie Kartodrom Elles (Kevin Kohr/Marcello Wisskirchen/Manfred Heinemann), die sich mit den Startplätzen zwei und drei hervorragende Ausgangspositionen sichern konnten.

Doch auch im dreistündigen Rennen ließen Brück, Franz und Urgach keinen Zweifel am späteren Sieger aufkommen. Vom Start weg glänzten sie mit starken Rundenzeiten und konnten die Führung an der Spitze verteidigen. Doch auch die 3G Junioren (Jannik Simon/Arnaud Cuvier/Silas Näckel) und die Truppe von Pascha Köln (Manfred Schlösser/ Marco Bochem/Manfred Fässler) wurden im Rennverlauf immer stärker und durften sich schließlich über die verbleibenden beiden Plätze auf dem Podium freuen. Die schnellste Rennrunde legte Sebastian Breidenbach vom späteren viertplatzierten Team Kuhlmann zurück. Er umrundete die 375 m lange Indoor-Kartbahn im Kölner Süden in 25,49 sec.

Durch den dritten Rang konnten Schlösser, Bochem und Fässler (Pascha Köln) die Führung in der Gesamtwertung verteidigen. Doch Christopher Brück und Niklas Franz vom Team WLEN Next Generation sind ihnen durch die Pole Position und den Rennsieg dicht auf die Fersen gerückt und liegen mit gerade einmal drei Punkten Rückstand nunmehr in direkter Schlagdistanz.

„Das Saisonfinale verspricht wirklich sehr vielversprechend zu werden. Ich bin gespannt, ob am Ende Pascha Köln oder WLEN Next Generation die Nase vorne hat“, so Rennleiter Günter Aberer. Der dritte und entscheidende Meisterschaftslauf findet am 25. Februar ab 19:30 Uhr im Kartcenter Cologne statt.

Community-Race

Reservierungshotline

Unsere Hotline für
Ihren Terminwunsch

Tel: 02236 / 878888
Fax: 02236 / 878889

Online-Gutscheine

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag
13:00 Uhr - 23:00 Uhr

Samstag
11:00 Uhr - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage
10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchungsbestätigung

Nach vorheriger telefonischer Bestätigung können Sie Ihre Buchung bequem online

Sollten Sie eine bereits bestätigte Buchung einmal stornieren wollen

Bitte beachten Sie unsere AGB!