Racer of the Year: Tabellenspitze rückt noch enger zusammen

Der sechste Lauf zum Racer of the Year war im wahrsten Sinne des Wortes ein Spiegelbild der gesamten Saison. So wurde erneut bis zum Fallen der schwarz-weiß karierten Flagge hart und fair zwischen den einzelnen Kartpiloten auf Augenhöhe gekämpft. Während Hermann Stippler sich im Ziel hauchdünn durchsetzen und den ersten Saisonsieg feiern konnte, rückte die Tabellenspitze noch enger zusammen.

Doch zunächst standen die beiden Vorläufe auf dem Programm. Hier setzte sich in der ersten Gruppe Arnaud Cuvier vor Hermann Stippler und dem Tabellenführer Nikita Urgach durch. Michael Weber und Jan Krischer lösten mit den Plätzen vier und fünf ebenfalls das Ticket für das große Finale. Einen Rückschlag musste hingegen der Tabellenzweite Silas Näckel hinnehmen. Mit dem sechsten Rang blieb er weit hinter seinen Möglichkeiten zurück und schaffte die Qualifikation für das große Finale nicht.

Im zweiten Vorlauf wurde das Geschehen an der Spitze von Norbert Westbomke kontrolliert. Mit knapp fünf Sekunden Vorsprung fuhr der erfahrene Kartpilot vor Marcus Wetter und Newcomer Farid Adjaoud den Sieg heraus.

Mit Spannung fieberten Zuschauer und Teilnehmer gleichermaßen den beiden Finalläufen entgegen. Zunächst waren alle Blicke natürlich auf den Gesamtzweiten Silas Näckel gerichtet, der im kleinen Finale natürlich auf Schadensbegrenzung aus war. Dies sollte ihm auch anständig gelingen. Zwar musste er Olaf Kullmann und Vladimir Diel den Vortritt lassen, mit dem dritten Rang sammelte er dennoch wichtige Zähler im Kampf um die Meisterschaft.

Stichwort: Meisterschaft-was war eigentlich mit Nikita Urgach? Nachdem sich der amtierende Champion und aktuelle Tabellenführer souverän für das große Finale qualifizieren konnte, war das Glück dort dieses Mal nicht auf seiner Seite. Mit dem zehnten Platz sammelte er nur unwesentlich mehr Punkte als sein direkter Konkurrent, Silas Näckel. Den Sieg sicherte sich Hermann Stippler vor Arnaud Cuvier und Jan Krischer. Mit diesem Ergebnis rückten die Akteure in der Meisterschaft noch dichter zusammen. Weiterhin führt hier Nikita Urgach (134 Punkte) vor Silas Näckel (120 Punkte). Doch dahinter konnten Michael Weber (115 Pts.) und Jan Krischer (109 Pts.) einige Zähler gutmachen. Spannung ist also für die beiden letzten Veranstaltungen des Jahres garantiert!

Community-Race

Reservierungshotline

Unsere Hotline für
Ihren Terminwunsch

Tel: 02236 / 878888
Fax: 02236 / 878889

Online-Gutscheine

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag
13:00 Uhr - 23:00 Uhr

Samstag
11:00 Uhr - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage
10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchungsbestätigung

Nach vorheriger telefonischer Bestätigung können Sie Ihre Buchung bequem online

Sollten Sie eine bereits bestätigte Buchung einmal stornieren wollen

Bitte beachten Sie unsere AGB!