Fans und Profis feiern gemeinsam einen gelungenen Saisonabschluss

Fannähe wird bekanntlich in Europas erfolgreichster Breitensportserie, der VLN Langstreckenmeisterschaft, groß geschrieben. Daran knüpfte am vergangenen Wochenende auch die achte Auflage des VLN-Fanpage Kartevents in einzigartiger Manier an. Einmal mehr hatten Nordschleifenfans die Möglichkeit, zum Saisonabschluss ein gemeinsames Rennen mit ihren Motorsportidolen im Kartcenter Cologne zu absolvieren.

Den Sieg sicherte sich dabei das Team rund um den Schweizer Philipp Frommenwiler. „Ich habe mit Frank Wodarz und Edison Rramanaj wirklich zwei tolle und vor allem schnelle Fans an meiner Seite gehabt. Es war erneut eine fantastische Veranstaltung und ich freue mich natürlich auch sehr über den Sieg“, so Frommenwiler. Insgesamt hatten 48 Fans der VLN Langstreckenmeisterschaft, die normalerweise bei Wind und Wetter ihren Idolen an einem der vielen Streckenabschnitte der Nürburgring Nordschleife die Daumen drücken, die Gelegenheit, mit diesen gemeinsam ein Rennen zu bestreiten. Dabei bildeten jeweils ein Profifahrer und zwei Fans ein Team. Die Zusammensetzung der 24 Mannschaften wurde vor Ort per Losverfahren ermittelt.

„Es ist einfach toll, dass ein solcher Event vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde. Wir haben bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit, uns in aller Ruhe mit den Fans auszutauschen und ihnen zudem mit dem gemeinsamen Rennen gewissermaßen einen Traum zu erfüllen“, erklärte der 26-fache VLN Gesamtsieger Marc Basseng, der bereits zum sechsten Mal am Start war. Insgesamt durften sich die Nordschleifenfans und Zuschauer auf eine Reihe von Top-Piloten freuen, darunter so viele aktuelle Titelträger, wie noch niemals zuvor in der Historie des Kartevents. So waren neben dem diesjährigen Meister der VLN Langstreckenmeisterschaft, Tim Groneck, mit Philipp Eng (Porsche Supercup/ Carrera Cup), Maximilian Buhk (Blancpain Sprint Series), Luca Ludwig (ADAC GT Masters), Norbert Fischer (RCN), Robin Frijns (Blancpain GT Series), Michele Di Martino (BMW M235i Racing Cup) und Stéphane Kox (belgischer BMW M235i Cup) gleich sieben weitere aktuelle Meister am Start. Zudem durften sich die Fans unter anderem auch auf Motorsportlegende Peter Kox, Nordschleifenspezialist Lance David Arnold sowie die ADAC GT Masters Piloten Patrick Assenheimer, Luca Stolz, Fabian Hamprecht und Christer Jöns freuen.

„Ich war das erste Mal bei diesem Event dabei und bin wirklich begeistert von der Idee und der gesamten Organisation. Mir hat es wirklich riesig viel Spaß gemacht. Von meiner Seite aus könnten wir das Event morgen direkt wiederholen“, erklärte Philipp Eng. „Man verbringt mit den Fans wirklich viel Zeit über den Tag hinweg und schließt dabei auch viele neue Freundschaften“, ergänzte Hamprecht, für den es ebenfalls sein Debüt war. Auch Motorsportlegende Peter Kox war voll des Lobes: „Ich habe in Holland schon bei vergleichbaren Veranstaltungen mitgemacht. Allerdings wurde dort im Gegensatz zum VLN-Fanpage Kartevent nicht auf alle Feinheiten, wie z.B. den Gewichtsausgleich geachtet. Von daher wirklich ein großes Lob an die Organisatoren und natürlich auch an das Kartcenter Cologne. Ich bin in Zukunft auch gerne wieder mit dabei.“

Doch trotz des großen Spaßfaktors traten sowohl die Profipiloten als auch die Fans mit dem notwendigen Ehrgeiz an und wollten am Ende nach Möglichkeit ganz oben auf dem Podium stehen. Hinter dem Team rund um Philipp Frommenwiler belegte die Mannschaft von Lokalmatador Christopher Brück den zweiten Rang vor der Truppe von VLN Meister Tim Groneck.

Doch auch neben der Rennstrecke wurde den Zuschauern und Teilnehmern dank der Unterstützung von zahlreichen Eventpartnern einiges geboten. So präsentierten auch zwei VLN Teams im Kartcenter Cologne ihre erfolgreichen Einsatzfahrzeuge aus der abgelaufenen Saison. Neben Car Collection, die einen Porsche 991 GT3 Cup für die Fans ausstellten, folgte auch AVIA Racing mit einem BMW M235i Racing der Einladung. Ein weiteres Highlight waren zudem die Sachpreise der übrigen Eventpartner. So stellte die Essen Motor Show, Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge, ein Kontingent an Eintrittskarten exklusiv für die Teilnehmer des Kartevents zur Verfügung und auch Premio Reifen + Autoservice, Gerolsteiner, PIXUM, Piazza Aviano, Pirelli sowie AVIA Racing beteiligten sich jeweils mit hochwertigen Utensilien.

„Mit der Veranstaltung können wir sehr zufrieden sein. Auch in diesem Jahr haben wir wieder viele strahlende Gesichter an der Kartbahn entdecken können, was uns zeigt, dass die Veranstaltung erneut gut angekommen ist. Alle haben sehr großen Spaß gehabt und die ein oder anderen werden sicherlich noch den Muskelkater in den kommenden Tagen verspüren. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Eventpartnern: AVIA Racing, Rent4Ring, AutoArenA, Gerolsteiner, PIXUM, Maxicard, Essen Motor Show, RS Colors, Premio, Pirelli, Piazza Aviano, Autobild Motorsport und Motorsport Aktuell bedanken. Ein weiterer Dank gilt selbstverständlich den Teilnehmern, unseren Streckensprechern Wolfgang Drabiniok, Frank Hufstadt und Marc Hennerici sowie dem Kartcenter Cologne, ohne deren Mithilfe diese Veranstaltung in dieser Form nicht möglich gewesen wäre“, so das Organisationsteam des Kartevents.